Zeitungsartikel "Routiniertes Frohlocken" aus dem Alt-Neuöttinger Anzeiger 3. Dez 2016 (PDF, 491kb)

-----------------------------------------------------

Samstag, 9.Dezember 17:00 Uhr, Pfarrkirche

Gestaltung Patrozinium, Eberlinmesse

-----------------------------------------------------

Hl.Abend, 24.Dezember 22:00 Uhr, Pfarrkirche

Christmette, Chorsätze

-----------------------------------------------------

Weihnachten, 25.Dezember 19:00 Uhr, Pfarrkirche

Hochamt, Mozart Orgelsolomesse

-----------------------------------------------------

 

 

Sing mit uns!

Der Kirchenchor besteht aus ca. 30 Mitgliedern, gestaltet Gottesdienste an den Hochfesten inder Stadtpfarrkirche St.Nikolaus Neuötting und veranstaltet Konzerte. Geprobt wird jeden Donnerstag um 20 h im Pfarrzentrum unter professioneller Leitung von Kantor André Gold. Neben Stimmbildung und Gehörschulung haben die Chormitglieder die Möglichkeit, Chorliteratur unterschiedlichster Epochen kennenzulernen, große Messen mit Orchester oder kleine Konzerte zu singen - die Teilnahme ist kostenlos. Daneben finden auch Ausflüge statt um die Gemeinschaft zu fördern. Bitte melden unter andre.philipp.gold@gmail.com oder zu einer Schnupperchorprobe kommen.

 

Foto: Scheiblhuber

 

 Instrumentalisten gesucht!

Die Kirchenmusik hat in Neuötting einen hohen Stellenwert. Wer ein Instrument spielt (ob jung oder alt) hat die Möglichkeit die Liturgie in der Stadtpfarrkirche mitzugestalten. Neben intensiver Chorarbeit, möchte Kantor André Gold auch wieder vermehrt Instrumentalisten (gerne auch Kinder und Jugendliche) in die Gottesdienstgestaltung miteinbeziehen. Bei Interesse melden unter andre.philipp.gold@gmail.com

 

 

Gospelchor Feinklang

Die Proben des Gospelchors Feinklang finden von 19:30 – 21:00 Uhr im Musikraum der Pestalozzi-Schule Neuötting, Klostergasse. Treffpunkt ist 19:25 Uhr am Eingang zur Klosterkirche (Klösterl).  Infos bei André Gold. www.feinklang-neuoetting.de

 

Neuöttinger Männerchor

Die Proben des Neuöttinger Männerchors finden projektbezogen statt.
Infos bei André Gold.